Mein Job bei Mediaplanet

Anna-Norema Pauw (26 Jahre), Business Developer

Was genau machen Sie in Ihrem Unternehmen?

Ich arbeite als Business Developer und Feelgood Managerin bei Mediaplanet. Mediaplanet ist ein unabhängiges Verlagshaus, das mit den größten deutschen Tageszeitungen und Magazinen zusammenarbeitet. Wir verfassen Sonderpublikationen – zum Beispiel Beilagenhefte, die den Veröffentlichungen beiliegen. Uns gibt es bereits in mehreren Ländern, u. a. in Schweden, Österreich, den USA und Kanada. 

Ich arbeite mit einem Team von vier Projektmanagern, die ich täglich bei ihrer Arbeit unterstütze. Zudem recherchiere ich neue Titel für kommende Kampagnen und bin für das Recruiting zuständig. Der sogenannte „Title Research“ beinhaltet das Aufspüren von aktuellen Themen und Trends, die unsere Kunden interessieren und wir inhaltlich gut verwenden können. Dazu gehört auch, ein Umfeld zu recherchieren, wo wir diese Themen anschließend ausspielen werden, beispielsweise Messen oder Influencer-Kanäle. 

In meinem Joballtag habe ich viele Meetings mit den Projektmanagern aus meinem Team und den anderen Teamleitern. Wir schauen uns gemeinsam die aktuellen Kampagnenstände an und entwickeln neue Ideen. Als Feelgood Managerin im Unternehmen gebe ich zudem jeden Donnerstag eine Yogasession für meine Kolleginnen und Kollegen. 

Was fasziniert Sie an diesem Beruf?

Was ich an meinem Job bei Mediaplanet sehr mag, ist, dass ich von Anfang an so sein konnte, wie ich bin, und mich mit meinem ganzen Potenzial einbringen durfte – sowohl mit meiner Leidenschaft für Yoga als auch in der Rolle als Teamleiterin, wo ich täglich eng mit Menschen zusammenarbeite. Außerdem schätze ich die anhaltende Weiterbildung in der Auseinandersetzung mit aktuellen Themen in meinem Job. 

Warum haben Sie sich für diesen Arbeitsplatz in einem Berliner Unternehmen entschieden?

Ich komme ursprünglich aus Ulm und wollte schon immer in die Großstadt, besonders nach Berlin. Hier wird einfach auch abseits der Arbeit so viel geboten und es treffen Mensch aller Nationalitäten aufeinander. Das mag ich sehr. Zudem hatte ich Lust auf einen Arbeitsplatz in einem kreativen und internationalen Umfeld. Deshalb habe ich mich bei Mediaplanet beworben und es hat zum Glück geklappt.