Mein Job bei ZEPTER&KRONE

Tina Schuster (30 Jahre), Leiterin Projektmanagement

Was genau machen Sie bei ZEPTER&KRONE?

Als Leiterin des Projektmanagements bin ich verantwortlich für die Koordination der Arbeitsabläufe innerhalb der Projekte sowie für die Betreuung unserer Kunden – vom Kick-off-Meeting bis zum erfolgreichen Projekt-Abschluss. Zwischen Kalkulation, Briefing und Projektabschluss existieren zahlreiche wichtige Arbeitsschritte. Zwischenstände werden erarbeitet, Feedback-Runden koordiniert, externe Dienstleister kontaktiert und vieles mehr. Mein Team und ich müssen alle Details der Projekte im Auge behalten, sorgen für den Informationsfluss und gehen sicher, dass Deadlines eingehalten werden und effizient und erfolgreich gearbeitet werden kann. ZEPTER&KRONE ist eine Kreativagentur für strategisches Marketing und arbeitet als Full-Service-Partner für Unternehmen aus diversen Branchen. 

Was fasziniert Sie an diesem Beruf?

Vor allem mag ich die Abwechslung und die Zusammenarbeit mit vielen Menschen unterschiedlichen Backgrounds – sei es mit den Team-Kollegen intern, mit externen Mitarbeitern oder Partnern und natürlich mit unseren einzigartigen Kunden. Jeden Tag stehe ich vor neuen Herausforderungen, die andere Ansprüche an mich stellen. Dazu zählen vor allem Planung, Konzeption, Terminierung und Finanzen. Zudem verändert der digitale Wandel die Kommunikation und Werbung tagtäglich. Ein Umstand, der unseren Berufszweig so aufregend und dynamisch macht. Man muss bereit sein, fortgehend dazuzulernen.

Warum haben Sie sich für ZEPTER&KRONE, ein Berliner Unternehmen entschieden?

Ich komme aus einer Kleinstadt und begann bereits während meines Studiums bei ZEPTER&KRONE zu arbeiten. Der Studentenjob neben der Uni erlaubte mir schon einen sehr genauen Einblick in die Agenturarbeit und meinen späteren Beruf. Als ich nach dem Universitätsabschluss die Möglichkeit bekam, bei ZEPTER&KRONE in Vollzeit als Projektassistentin einzusteigen, musste ich nicht lange überlegen. Meiner Lieblingsstadt Berlin war ich zu diesem Zeitpunkt übrigens schon lange verfallen. Durch ihre sagenhafte Lebendigkeit bietet sie so viele Möglichkeiten seinen persönlichen und beruflichen Horizont zu erweitern. Darüber hinaus kenne ich - und ich bin bereits viel gereist - keine andere Großstadt auf der Welt, in der sich die Dynamik, Aufgeregtheit und Anonymität einer Metropole so wunderbar paart mit der Ruhe, Ausgeglichenheit und Vertrautheit, die man ansonsten eher aus kleineren Kommunen kennt.