Start-ups & Gründerszene

Alle 20 Stunden wird in Berlin ein neues großes IT-Unternehmen gegründet – branchenübergreifend entstehen stündlich sogar vier bis fünf Berliner Start-ups.  Allein in der Berliner Digital­branche ist jeder achte, neue Job ein Job in einem Start-up, Tendenz steigend. Nirgendwo in Deutschland wagen so viele Gründer und Gründerinnen den Weg in die Selbstständigkeit. Immobilienscout24, Soundcloud, Wooga, DaWanda, brands4friends, Zalando, Sofatutor und rebuy sind nur einige Berliner Start-ups, die sich am Markt etabliert haben und mittlerweile zu den großen Arbeitgebern der Hauptstadt zählen.

Investoren glauben an den Standort Berlin. Dies beweist die hohe Dichte an Förderprogrammen, Kapitalgebern, Inkubatoren, Accelerators und Institutionen. Wer hier gründet, hat die Möglichkeit auf individuelle Beratung, Unterstützung und finanzielle Förderung. In der Branche „Games“ arbeiten rund 11.400 Kollegen und Kolleginnen in circa 1.500 Unternehmen, die Branche „Web / Mobile“ zählt momentan 5.700 Berliner Digitalunternehmen – die meisten davon sind Start-ups.

Wer in Berlin einen Job sucht, der sollte die Augen nach Start-ups offen halten. Vor allem in den Bereichen IT / Soft­wareentwicklung, Marketing und Kommunikation, Verkauf und Finanzen, Produkt­management sowie Design und UX wird gesucht – interessante Jobs für Programmierer, Techniker, Grafiker, Teamleiter, Account Manager und Marketing Manager. Genau wie in traditionellen Unternehmen werden hier aber auch Personalleiter, Sachbearbeiter und Kundenbetreuer gebraucht.

Das Besondere an einem Job in einem Start-up ist, dass Sie wahrscheinlich über Ihre Jobbeschreibung hinaus arbeiten. Denn in einem neu gegründeten Unternehmen packt jeder überall an, damit das große Ganze am Ende funktioniert. Der Vorteil sind flache Hierarchien, hohes Lernpotenzial, schnelle Aufstiegschancen und die Förderung von persönlicher Entwicklung. Das Gehalt richtet sich immer nach der Berufserfahrung und dem jeweiligen Unternehmen. Im Durchschnitt verdient ein UX-Designer in einem Start-up um die 45.000 Euro brutto im Jahr und ein 3D Artist ab 25.000 Euro aufwärts. Gehen Sie auf Jobsuche! Es lohnt sich. 

UNSER TIPP: Jedes Jahr wird in Berlin die „Lange Nacht der Startups“ veranstaltet – ein Abend mit Speed Dating, Live Pitches, Gesprächen und Diskussionen. 160 Start-ups aus den Bereichen Entertainment, Automotive/Travel & Transport, FinTech, Food & Lifestyle, Wearables, Fashion, Data Analytics und Health sowie Security präsentieren ihre Produkte kreativ. 

UNSER TIPP: Mit unserem Firmenslider entdecken Sie ganz einfach Berliner Unternehmen, die spannende Jobs im Bereich Start-up & Gründerszene bieten. Einfach auf das gewünschte Logo klicken, Kurzprofil checken und bei Interesse Kontakt zum Unternehmen aufnehmen.

Berliner Unternehmen im Bereich Start-ups & Gründerszene

...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
Übersicht anzeigen