Nutzungsbedingungen und Datenschutzhinweise

Nutzungsbedingungen des Jobportals der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH – http://www.talent-berlin.de/jobs

§ 1 Geltung der Nutzungsbedingungen

Diese Nutzungsbedingungen beziehen sich auf alle Leistungen rund um die Bereitstellung der Internetplattform für den Personalsuch- und Bewerbungsprozess seitens des Berlin Partner GmbH (nachfolgend “Berlin Partner” oder “wir”) an die Personalsuchenden oder Bewerber (nachfolgend “Nutzer”) bei der Nutzung des Jobportals http://www.talent-berlin.de/jobs (nachfolgend “Portal”).

Entgegenstehende oder von unseren abweichende Nutzungsbedingungen des jeweiligen Nutzers widersprechen wir hiermit. Diese werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn wir der Geltung schriftlich zugestimmt haben.

§ 2 Veröffentlichung von Stellenanzeigen / Bewerbungen auf Stellenanzeigen ohne Registrierung für das Portal

Personalsuchende Unternehmen können das Portal nutzen, um dort Stellenanzeigen veröffentlichen zu lassen, ohne sich vorher für das Portal zu registrieren. Dazu ist es erforderlich, dass das personalsuchende Unternehmen die Stellenanzeige per E-Mail an uns schickt (talent@berlin-partner.de). Wir veröffentlichen die Stellenanzeige anschließend auf dem Portal.

Bewerber können sich auf eine auf dem Portal veröffentlichte Stellenanzeige bewerben, ohne sich vorher für das Portal zu registrieren. Die Bewerbung erfolgt direkt bei dem personalsuchenden Unternehmen, das die Stellenanzeige geschaltet hat.

§ 3 Registrierung für das Portal, Einstellung und Verwaltung von Bewerberprofilen und Stellenanzeigen

Jede weitere Nutzung des Portals durch Bewerber setzt voraus, dass sich der Bewerber zuvor für das Portal registriert. Personalsuchende Unternehmen, die selbst Stellenanzeigen auf dem Portal veröffentlichen wollen, müssen sich ebenfalls zuvor für das Portal registrieren.

Die Registrierung erfolgt durch Erstellen eines Nutzerkontos/Accounts.

Das Nutzerkonto darf nur vom Bewerber selbst erstellt werden. Ist der Personalsuchende eine natürliche Person, darf das Nutzerkonto nur von diesem selbst erstellt werden; andernfalls darf es nur von einer natürlichen Person erstellt werden, die vom Personalsuchenden zu benennen ist. Die Nutzung des Portals ist ausschließlich zum unternehmensinternen Gebrauch gestattet.

Die bei der Registrierung abgefragten Daten sind vom Nutzer, soweit die Daten als Pflichtfelder gekennzeichnet sind, vollständig anzugeben. Angaben in den weiteren Datenfeldern sind freiwillig, aber zur Darstellung des Profils / der Stellenanzeige sinnvoll. Alle Angaben sind wahrheitsgemäß zu machen und aktuell zu halten.

Das Passwort darf aus Sicherheitsgründen nicht mit dem Loginnamen identisch sein und kann später vom Nutzer nach Bedarf geändert werden. Das gewählte Passwort sollte keine Aneinanderreihung von aufeinander folgenden Zahlen (z.B. “2345678″) oder Buchstaben (z.B. “ABCDEFG”) enthalten, vielmehr sollte hier eine Mischung aus Zahlen und Buchstaben und ggf. Sonderzeichen gewählt werden. Das Passwort ist vom Nutzer geheim zu halten und von Zeit zu Zeit (spätestens alle zwei Monate) zu ändern.

Bewerber können die in ihrem Profil enthaltenen Angaben bearbeiten oder löschen. Bewerber werden in regelmäßigen Abständen aufgefordert, zu bestätigen, dass ihr Profil aufrechterhalten werden soll. Unterbleibt diese Bestätigung, wird das Profil gelöscht.

Personalsuchende Unternehmen können ihre Stellenanzeigen bearbeiten, freigeben oder löschen. Wird die Option “veröffentlichen” gewählt, erscheint die entsprechende Stellenanzeige auf der Website und ist für jedermann öffentlich zugänglich. Die Löschung einer Stellenanzeige erfolgt nach 30 Tagen, es sei denn, das personalsuchende Unternehmen hat uns auf unsere Anfrage hin zuvor mitgeteilt, dass die Stellenanzeige weiter veröffentlicht werden soll.

Berlin Partner hat Zugang zu allen in einem Bewerberprofil enthaltenen Daten und zu allen von einem personalsuchenden Unternehmen eingestellten Stellenanzeigen.

Dem Nutzer ist es nicht gestattet, die ihm zugeteilten bzw. von ihm gewählten Zugangsdaten an Dritte weiterzuleiten. Der Nutzer hat diese Zugangsdaten geheim zu halten. Bei Kenntnisnahme der Zugangsdaten durch einen Dritten oder einem entsprechenden Verdacht hat der Nutzer Berlin Partner unverzüglich über eine vermutlich unbefugte Nutzung zu informieren, damit Berlin Partner das Nutzerkonto neu anlegen kann.

Das von Berlin Partner an den jeweiligen Nutzer zur Verfügung gestellte Nutzerkonto ist nicht auf Dritte übertragbar.

Die von den Nutzern bei der Anmeldung hinterlegten Daten können von Berlin Partner nur eingeschränkt überprüft werden, da eine Identifizierung von Personen im Internet nur beschränkt möglich ist. Trotz des zweistufigen Registrierungsvorgangs ist es daher nicht ausgeschlossen, dass für ein Nutzerkonto unrichtige Kontaktdaten hinterlegt wurden.

§ 4 Verfügbarkeit des Portals

Berlin Partner behält sich unbeschadet etwaiger vertraglicher Verpflichtungen vor, die Funktionalitäten des Portals teilweise oder ganz zu ändern, abzuschalten oder zu ergänzen.

Die Funktionalitäten des Portals stehen den Nutzern unter Vorbehalt der technischen Verfügbarkeit zum Abruf über das Internet bereit. Berlin Partner ist bemüht, dem Nutzer das Portal ohne Störungen, Unterbrechungen oder Datenverlust zur Verfügung zu stellen und über Unterbrechungen sowie Funktionseinschränkungen rechtzeitig zu informieren. Aufgrund von betriebsnotwendigen Wartungs- und Pflegearbeiten, Weiterentwicklungen, Sicherheits- und Kapazitätsbelange und/oder Störungen, auf die Berlin Partner keinen Einfluss hat (z.B. Störungen der Kommunikationsnetze, Stromausfälle, etc.), können die Möglichkeiten der Nutzung des Portals eingeschränkt bzw. zeitweise unterbrochen sein.

Geplante Wartungsarbeiten werden in der Regel in nutzungsarmen Zeiten durchgeführt und der Nutzer wird im Vorfeld über die Dauer und das Ausmaß über die Email-Adresse aus der Registrierung in Kenntnis gesetzt.

Durch Störungen kann es unter Umständen auch zu Datenverlusten im Nutzerprofil kommen. Der Nutzer ist für die Sicherung seiner Daten selbst verantwortlich. Aus Datenverlust entstehen über die Wiederherstellung der vom Nutzer aus der Sicherung erneut zur Verfügung gestellten Daten keine Entschädigungsansprüche zu.

§ 5 Pflichten der Nutzer

Für den Inhalt der vom Nutzer im Portal hinterlegten Daten ist der jeweilige Nutzer selbst verantwortlich.

Jeder Nutzer ist verpflichtet, E-Mails oder andere Daten von anderen Nutzern vertraulich zu behandeln und diese nicht ohne Zustimmung ihres Inhabers Dritten zugänglich zu machen.

Es ist nicht gestattet, Profile für Dritte anzulegen.

Es ist dem Nutzer nicht gestattet, Daten anderer Nutzer zum Zwecke der kommerziellen Werbung zu verwenden.

Der Nutzer darf wissentlich keine Mechanismen, Software oder sonstige Scripts in Verbindung mit der Nutzung des Portals verwenden, außer sie werden von Berlin Partner selbst bereitgestellt.

Die Nutzer stellen Berlin Partner von allen Nachteilen frei, die Berlin Partner dadurch entstehen, dass Berlin Partner von anderen Nutzern oder Dritten wegen der Verletzung ihrer Rechte in Anspruch genommen werden oder die auf sonstigen Gesetzesverstößen des Nutzers beruhen. Die Freistellung umfasst auch die erforderlichen Rechtsverfolgungskosten. Zudem ist der Nutzer verpflichtet, Berlin Partner im Falle einer Inanspruchnahme durch andere Nutzer oder Dritte unverzüglich sämtliche Informationen zur Verfügung zu stellen, soweit sie für die Prüfung der Ansprüche und eine evtl. Rechtsverteidigung von Bedeutung sind.

Der Versand von Kontaktmitteilungen an die Nutzer im Rahmen des Zugriffs auf die Datenbanken ist unzulässig, soweit rechtlich bedenkliche Inhalte versendet werden, ein Verstoß gegen die guten Sitten vorliegt oder Berlin Partner eine Duldung des Vorgehens aus sonstigen Gründen unzumutbar ist.

Die Nutzung des Portals zu einem anderen Zweck als der Anbahnung eines konkreten Arbeitsverhältnisses in Bezug auf tatsächlich verfügbare freie Stellen in dem personalsuchenden Unternehmen, insbesondere zum Zweck der provisionspflichtigen Vermittlung von Bewerbern, ist nicht gestattet.

Der Nutzer sichert zu, alle Bestimmungen des Daten- und Persönlichkeitsschutzrechts einzuhalten.

§ 6 Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen

 
Berlin Partner ist berechtigt, Maßnahmen gegen einen Nutzer zu ergreifen, wenn sich konkrete Anhaltspunkte dafür ergeben, dass der Nutzer bei der Nutzung des Portals gegen diese Nutzungsbedingungen und/oder geltendes Recht verstößt oder verstoßen hat.

Erlangt Berlin Partner Kenntnis von solchen Anhaltspunkten, z.B. durch Beanstandungen Dritter oder anderer Nutzer, wird Berlin Partner den Nutzer hierüber informieren. Dabei kann Berlin Partner dem Nutzer eine im Einzelfall angemessene Frist zur Stellungnahme setzen.

Maßnahmen, die Berlin Partner bei Vorliegen der Voraussetzungen von Abs. 1 ergreifen kann, sind:

  • Ausspruch einer schriftlichen Abmahnung des Nutzers mit der Aufforderung, den Verstoß umgehend zu unterlassen,
  • Sperren oder Beenden von einzelnen Stellenanzeigen, Bewerbungen bzw. Profilen des Nutzers auf dem Portal,
  • vorläufige Sperrung des Nutzerkontos,
  • endgültige Sperrung des Nutzerkontos.

Einem Nutzer, dessen Nutzerkonto endgültig gesperrt wurde, ist die erneute Eröffnung eines Nutzerkontos für das Portal untersagt.

Weitere Ansprüche von Berlin Partner bleiben von den vorstehenden Regelungen unberührt.

§ 7 Rechte am Portal / Verantwortung des Nutzers für seine Inhalte

Die Nutzung des Portals beinhaltet keine Übertragung von Eigentumsrechten, Lizenzen oder sonstigen Rechten an der Plattform. Die Rechte an Kennzeichen, Titeln, Marken und Urheber- und sonstigen gewerblichen Schutzrechten verbleiben uneingeschränkt bei Berlin Partner bzw. deren Auftragnehmern.

Der Nutzer trägt die alleinige presse-, wettbewerbsrechtliche und sonstige Verantwortung für seine eingestellten Dokumente und Inhalte. Der Nutzer hat dafür Sorge zu tragen, dass er Inhaber sämtlicher zur Bereitstellung über das Internet erforderlichen Nutzungsrechte (Urheber-, Leistungsschutz- und sonstige Rechte) ist.

§ 8 Änderung der Nutzungsbedingungen

Berlin Partner ist befugt, diese Nutzungsbedingungen jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Berlin Partner informiert die Nutzer per E-Mail spätestens vier Wochen vor Inkrafttreten der geänderten Nutzungsbedingungen.

Widerspricht der Nutzer diesen Änderungen nicht innerhalb von vier Wochen, so gelten die geänderten Nutzungsbedingungen als durch den jeweiligen Nutzer angenommen. Die Nutzer werden in der E-Mail, die die geänderten Bedingungen enthält, von Berlin Partner auf die Bedeutung dieser Vierwochenfrist nochmals hingewiesen.

Lehnt der Nutzer die geänderten Bedingungen ab, so endet das Nutzungsverhältnis zum nächst möglichen ordentlichen Kündigungszeitpunkt, ohne dass es einer Kündigung seitens Berlin Partner bedürfte. Ist Berlin Partner aufgrund Urteil, Beschluss oder Anordnung verpflichtet, die Nutzungsbedingungen zu ändern, so hat der Nutzer hinsichtlich dieser Änderungen keine Widerspruchsmöglichkeit.

§ 9 Salvatorische Klausel

Sofern eine Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen unwirksam oder nichtig ist oder wird, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame oder nichtige Bestimmung gilt als durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen oder nichtigen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich und unter Berücksichtigung der beiderseitigen Interessen am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken. 

§ 10 Anwendbares Recht / Gerichtsstand

Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Als Gerichtsstand gilt sofern zulässig Berlin als vereinbart.

Etwaige Fragen, Anregungen oder Beanstandungen richten Sie bitte schriftlich an:

Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
Fasanenstr. 85
10623 Berlin

Tel.: 030 39980-0
Fax.: 030 39980239

E-Mail: talent@berlin-partner.de

Web: www.berlin-partner.de

Datenschutzhinweise des Jobportals der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH – www.talent-berlin.de/jobs

Die Website www.talent-berlin.de/jobs und das dort bereitgestellte Jobportal (nachfolgend zusammen “Portal”) werden von der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH (nachfolgend “Berlin Partner” oder “wir”) betrieben. 

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und respektieren Ihre Privatsphäre. Die nachfolgenden Datenschutzhinweise gelten für alle Nutzer des Portals, also für Bewerber und personalsuchende Unternehmen.

Anonymisierte Datenerhebung

Beim Aufruf des Portals werden nur diejenigen Daten erhoben, die erforderlich sind, um den Besuch der Website zu ermöglichen. Dies umfasst beispielsweise die IP-Adresse und Browserinformationen. Diese Daten werden lediglich für die Dauer des Besuchs des Portals zu statistischen Zwecken anonymisiert verarbeitet und gespeichert.

Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten sowie Zweckbestimmung

Personenbezogene Daten werden von Berlin Partner nur erhoben, wenn sie vom Nutzer des Portals eingegeben werden. Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person, z.B. Angaben wie Name, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse. Berlin Partner behandelt personenbezogene Daten jeweils zweckgebunden und unter Einhaltung der einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen.

Wir erheben personenbezogene Daten, wenn Sie sich als Bewerber oder personalsuchendes Unternehmen für das Portal registrieren. Für die Registrierung benötigen wir Ihren Namen, Ihre E-Mailadresse und Ihr Passwort.

Nach der Registrierung und dem ersten Einloggen können Sie als Bewerber im Rahmen der Erstellung Ihres Profils weitere Daten eingeben. Soweit die Daten als Pflichtfelder gekennzeichnet sind, müssen die Daten eingegeben werden, Angaben in weiteren Datenfeldern sind freiwillig.

Ein personalsuchenden Unternehmen kann im Rahmen der auf dem Portal zu veröffentlichenden Stellenanzeige die Kontaktdaten des Ansprechpartners mitteilen. Insofern erfolgt auch hier eine Erhebung personenbezogener Daten über das Portal.

Bewerber können die in ihrem Profil enthaltenen Daten bearbeiten oder löschen.

Personalsuchende Unternehmen können ihre Stellenanzeigen bearbeiten, freigeben oder löschen. Wird die Option “Freigabe” gewählt, erscheint die entsprechende Stellenanzeige auf der Website und ist für jedermann öffentlich zugänglich.

Berlin Partner hat Zugang zu allen in einem Bewerberprofil / in einer Stellenanzeige enthaltenen Daten.

Darüber hinaus erheben wir personenbezogene Daten, wenn Sie sich mit Anfragen, z.B. über das Kontaktformular, an Berlin Partner wenden.

Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten im Rahmen des Portals erfolgt nur zu den nachfolgend genannten Zwecken und unter Beachtung der einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen:

  • Veröffentlichung von Stellenanzeigen,
  • Weiterreichen von Bewerberprofilen im Rahmen von Projekten von Berlin Partner
  • Ermöglichung von Bewerbungen auf Stellenanzeigen auf dem Portal,
  • Ermöglichung der direkten Kommunikation zwischen den Bewerbern und den personalsuchenden Unternehmen.

Für andere als die vorgenannten Zwecke verwendet Berlin Partner die erhobenen personenbezogenen Daten nur, soweit eine gesetzliche Ermächtigung besteht oder der Nutzer hierin zuvor eingewilligt hat. Eine erteilte Einwilligung kann der Nutzer jederzeit abrufen und/oder für die Zukunft widerrufen durch Versand eines Widerrufs per E-Mail an talent@berlin-partner.de

Datenweitergabe durch Berlin Partner

Auf Anfrage eines personalsuchenden Unternehmens übermittelt Berlin Partner die im Profil eines Bewerbers hinterlegten Daten an das anfragende personalsuchende Unternehmen gezielt weiter. 

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an staatliche Einrichtungen und Behörden erfolgt nur, wenn wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind.

Job-Newsletter

Wenn Sie unseren Job-Newsletter abonniert haben, so können Sie die hierin enthaltene Einwilligung zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bitte wenden Sie sich hierzu an it-talent@berlin-partner.de

Löschung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten von Bewerbern können von diesen jederzeit über ihren Zugang in ihrem Profil gelöscht werden. Darüber hinaus werden Bewerber in regelmäßigen Abständen aufgefordert zu bestätigen, dass ihr Profil aufrechterhalten werden soll. Unterbleibt diese Bestätigung, wird das Profil gelöscht. Bei Stellenanzeigen erfolgt die Löschung nach 30 Tagen, es sei denn, das personalsuchende Unternehmen hat uns auf unsere Anfrage hin vor Ablauf dieser Frist mitgeteilt, dass die Stellenanzeige weiter veröffentlicht werden soll.

Im Übrigen werden personenbezogene Daten routinemäßig nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht, sofern uns die Pflicht zur Aufbewahrung trifft. Soweit Daten keinen Aufbewahrungspflichten unterliegen, löschen wir diese, wenn der genannte Zweck der Datenerhebung- verarbeitung oder -nutzung weggefallen ist. 

Google Analytics

Das Portal benutzt Google Analytics, den Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Das Portal nutzt die IP-Anonymisierung, so dass Google Ihre IP-Adresse innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor kürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag von Berlin Partner wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung des Portals auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Berlin Partner zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen des Portals vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung des Portals bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link tools.google.com/dlpage/gaoptout das dort verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren. 

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html. Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dem Portal Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch des Portals auf Ihrem Computer gespeichert werden und die die Funktionalitäten und die Bedienbarkeit des Portals verbessern. Sollten Sie mit der Verwendung von Cookies nicht einverstanden sein, können Sie Ihren Browser auch so einstellen, dass er keine Cookies akzeptiert. In diesem Fall können Sie aber gegebenenfalls nicht alle Funktionen des Portals vollumfänglich nutzen. Sie können die Cookies auf der Festplatte Ihres Computers auch jederzeit löschen. 

Links

Soweit das Portal Links zu Webseiten Dritter enthält, gilt diese Datenschutzerklärung nicht für diese Webseiten Dritter. Berlin Partner übernimmt keine Haftung für den Inhalt von Webseiten Dritter, welche Berlin Partner sich nicht zueigen macht.

Fragen

Sollten Sie Fragen zum Datenschutz im Zusammenhang mit dieser Website haben, dann senden Sie eine E-Mail an: talent@berlin-partner.de. Berlin Partner wird Ihnen zeitnah antworten.

Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) schreibt vor, dass die Leitung der datenverarbeitenden verantwortlichen Stelle jedermann in geeigneter Weise die folgenden Angaben entsprechend § 4 e BDSG verfügbar zu machen hat: 

Name / Firma der verantwortlichen Stelle: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Zuständige Kontaktperson: Burkhard Volbracht

Anschrift der verantwortlichen Stelle: Fasanenstr. 85, 10623 Berlin

Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
Fasanenstr. 85
10623 Berlin

Tel.: 030 39980-0
Fax.: 030 39980239

E-Mail: talent@berlin-partner.de 

Web: www.berlin-partner.de

Berlin, im August 2013