Leopoldine Liechtenstein (26 Jahre)

findet, die Berliner sind interessierte und offene Persönlichkeiten.

Wo arbeiten Sie?

Ich arbeite als Grafikdesignerin bei sygns – einem Berliner Unternehmen, das Neonschriftzüge und andere Neonobjekte für Privat- und Geschäftskunden produziert. Als Teil des Kommunikationsteams erstelle ich u. a. Vorschauen für angefragte Neonobjekte. Ich liefere Ideen für die Umsetzung der Kundenvorstellungen und begleite sämtliche Anpassungen grafisch. Außerdem realisiere ich Flyer und Plakate für unsere Events. Letztes Jahr gab es z. B. ein Charityevent, für den wir mit einem syrischen Künstler kooperierten. Er hat ein Gedicht geschrieben und wir haben dieses in Neonschriftzüge umgesetzt. Die einzelnen Neonobjekte wurden für einen guten Zweck verkauft. Das war toll!

Warum haben Sie sich für Berlin entschieden?

Ich bin gebürtige Österreicherin und habe zuvor in Paris gelebt und gearbeitet, aber Berlin … Berlin ist einfach eine gute Option für Grafik, Design und Kunst. Die Stadt hat mich schon immer interessiert. Ich finde, junge Menschen werden hier sehr ernst genommen und haben tolle Chancen, sich weiterzuentwickeln. Ich habe mich aus Paris bei sygns beworben und mit der Zusage stand die Entscheidung fest, nach Berlin zu ziehen. 

Wer oder was hat Ihnen die erste Zeit in Berlin erleichtert?

Als ich bei sygns anfing zu arbeiten, fingen auch andere Kollegen frisch an. Wir haben uns sofort gut verstanden und gemeinsam die Stadt erkundet. Außerdem kannte ich bereits einige Leute, die schon länger hier lebten. Sie haben mir „ihr“ Berlin gezeigt. Anschluss in Berlin zu finden, ist einfach – alle Menschen sind sehr offen und hilfsbereit.  

Was lieben Sie an Berlin?

In Berlin kannst du machen, was du willst und wirst nicht in eine Norm gezwungen. Jeder macht sein Ding und trotzdem findest du mit fast jedem Parallelen. Egal ob Anwalt, Grafikdesigner oder Lehrer – nach der Arbeit treffen sich die Leute und plaudern auch, aber nicht ausschließlich über ihren Arbeitsalltag. Die Berliner sind interessierte und offene Persönlichkeiten – ich fühle mich hier wohl. 

Wenn Sie einem Neuberliner einen Tipp geben könnten, welcher wäre dies?

Lassen Sie sich von der stimulierenden Atmosphäre Berlins nicht einschüchtern – gehen Sie Ihren eigenen Weg! Wenn Sie selbstsicher Ihren Weg gehen, ist Berlin eine tolle Stadt, die viele Chancen bereithält. Und nutzen Sie die kulturelle Vielfalt Berlins! Hier gibt es jeden Tag, etwas anderes zu entdecken. Im Sommer empfehle ich u. a. die Museumsinsel – der perfekte Platz zum Entspannen.