Energie: Strom und Gas anmelden

Licht aus Berlin: Die Narva Glühlampen werden in der Hauptstadt produziert.

Unmittelbar nach dem Einzug in Ihre neue Berliner Wohnung oder Ihr Haus sollten Sie Strom und, wenn erforderlich, Gas anmelden. Viele Berliner Haushalte werden mit Gas versorgt – sowohl die Heizung als auch das Warmwasser. Ob Ihre Wohnung Gas bezieht, entnehmen Sie dem Mietvertrag.

In Berlin haben Sie die Wahl zwischen mehreren Strom- und Gasanbietern. Haben Sie sich noch nicht für einen Anbieter entschieden, wird Ihr Haushalt vorerst von den Unternehmen „Vattenfall“ (Strom) und „Gasag“ (Gas) versorgt. Somit ist die Gas- und Stromversorgung vom ersten Tag des Einzuges gewährleistet.

Im Internet finden Sie mehrere Vergleichsportale, die Ihnen nach Berechnung die Strom- und Gaspreise für Ihren Haushalt anzeigen. Die Preise richten sich nach der Wohnungsgröße, dem Verbrauch und dem genauen Wohnort (Postleitzahl).

UNSER TIPP: Werfen Sie vorab einen Blick in den „Stromspiegel für Deutschland 2014“. So erhalten Sie einen Überblick über den durchschnittlichen Stromverbrauch eines Haushaltes nach Gebäudeart und Personen im Haushalt.

Wenn Sie einen Vertrag abschließen, achten Sie auf kurze Kündigungsfristen von einem Monat. Zudem empfehlen wir monatliche Abschlagszahlungen. Der Vertrag kann direkt online abgeschlossen werden. Wichtig: Notieren Sie bei Ihrem Einzug den genauen Stand des Strom- und/oder Gaszählers!

UNSER TIPP: Fragen Sie Ihre neuen Nachbarn, die bereits einen Strom- oder Gasanbieter gewählt haben, bei der Wahl eines Anbieters um Rat.